Wo Vater Rhein die Liebe fand...


Was für den Bergsteiger der Himalaja, das ist für den Weinliebhaber der Rheingau. An den grünen Taunushängen zwischen Wiesbaden und Rüdesheim, auf etwa 3000 Hektar Rebfläche wachsen einige der feinsten Rieslingweine der Welt. Das weinbauliche Geschehen wurde im Rheingau viele Jahrhunderte von den großen adeligen und kirchlichen Gütern bestimmt.

Das Klima im Rheingau ist geprägt durch trocken-warme Sommer und milde Winter. In den Ortslagen nahe dem Rhein wachsen in mediterrane Gehölze wie Feigenbäume, Aprikosen und Pfirsiche. An den Steilhängen herrscht eine an die Trockenheit angepasste Vegetation. Die durchschnittlichen Tagestemperaturen in den Sommermonaten liegen bei über 19 °C, im Winter selten unter 1 °C. Die Jahresniederschlagsmenge beträgt nur ca 500 mm.

Johannisberg
Der Ort Johannisberg ist weltweit bekannt für seinen Weinanbau, speziell den Riesling. Bereits im Jahr 817 erwähnte Kaiser Ludwig der Fromme Weinberge in Johannisberg. Die weltweit erste Erwähnung von
Weiterlesen......